Carolus Magnus - K.D.StV.Carolus Magnus Saarbrücken im CV - K.D.St.V. Carolus Magnus Saarbrücken im CV - CM!
   
K.D.St.V. Carolus Magnus Saarbrücken im CV - Carolinger - Caroli Magni - CM!
  CM!
K.D.StV. Carolus Magnus Saarbrücken im CV CM!
StartseiteCM! BlogCarolus MagnusChargenCarolingerhaus60. StiftungsfestCM! App
 
Termine & Veranstaltungen Fort-/Weiterbildung Carolus Magnus Veröffentlichungen, Presse, Downloads
     

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage !




Liebe Cartell- und Bundesbrüder,

 
wieder ein erfolgreiches Couleursemester, dieses 125. 
 
Geprägt war es durch drei hervorragende Akademische Vortragsveranstaltungen: „Der Fall Pascal“, „Künstliche Intelligenz“, und „Motivation“, 
ferner den Besuch des Museums für Vor- und Frühgeschichte in Saarbrücken, 
eine hoch-interessante Exkursion zum Kraftwerk Fenne und nicht zuletzt durch einen Super Spass-Faktor - die Nikolauskneipe... 
Erfreulich ist auch, dass wir wieder 2 Neo-Füxe rezipieren, 2 andere Füxe burschen konnten.
Erfreulich auch, dass der AH - Quästor wieder einige Spendenbeiträge verbuchen durfte.
 
Ausblick:

die Programmkonferenzen haben ein sehr beeindruckendes Semesterprogramm für das SS 2016 erarbeitet: 
Höhepunkt wird zweifellos unser 63. Stiftungsfest, das mit dem 125-jährigen Bestehen des Gauphilisterverbandes Saravia im Bürgerhaus Dudweiler 'celebriert' wird.
Der hh Vorort hat seine Teilnahme bereits zugesagt
 

Als Termin für den Festkommers kann bereits Samstag, der 11. Juni 2016 benannt werden und wir dürfen ankündigen, dass ein hochrangiger Festredner zu uns sprechen wird. Bitte merkt diesen Termin schon einmal vor; für CM soll es ein ganz besonderes und herausragendes Ereignis werden, welches auch durch zahlreiche Teilnahme unserer Altherrenschaft belegt, dass wir nach wie vor erfolgreich hier vor Ort präsent sind im Sinne von „Vivat! Crescat! Floreat Carolus Magnus! Ad multos annos!“
 
mit herzlichen cartell- und bundesbrüderlichen Grüssen

Gerhard Metzler CM! Phil x, Mw!   ***   Wolfgang Eckert CM! Phil xxxx, Th! (FM)
Hans-Peter Schilz, CM! Phil xxx, GVB   ***   Dr. Andreas Merl, CM! Phil xx




K T U E L L E ! 



2016-06-12


63. Stiftungsfest rauschend und würdig verklungen …


nach dem Begrüssungsabend am 10. Juni bei reichlich ‚Stoff‘ und Futteralien am Freitag Abend wurde am Samstag nach den Conventen der Festkommers im Bürgerhaus, Dudweiler gefeiert. Über 100 Teilnehmer konnten die Aufwartung etlicher CV-Verbindungen, darunter auch des hh Vororts, vertreten durch e.s.v KDStV Gothia zu Würzburg im CV geniessen.

 

Höhepunkt der Veranstaltung war sicherlich die sehr beeindruckende Festrede des Präsidenten der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes, Herrn Dr. Heino Klingen zum Thema „Das Saarland vor neuen Herausforderungen“. Dabei wurde aufgezeigt, dass unser kleines aber feines Bundesland nach etlichen Rückschlägen ( Montanunion, Stahlkrise ) bei einer Neustrukturierung ( Automobil, IT, Handel, Kultur, Fremdenverkehr ) durchaus gute Chancen hat, den Anschluss an die ‚reicheren‘ Bundesländer zu finden.

 

Am Sonntag fand traditionsgemäß der Festgottesdienst statt, diesmal zelebriert durch Cbr. Michael Müller (ArF), der in seiner Ansprache eine gelungene Synopse der Texte der aktuellen Lesungen und des Evangeliums  (Lk 7,36-50.8,1-3) mit den Prinzipien unseres Cartellverbandes darbot.

Den Abschluss bildete - wie üblich - der Exbummel auf unserem schönen Carolingerhaus in Saarbrücken-Dudweiler.

Das diesjährige Stiftungsfest wurde gefeiert zusammen mit dem 125-jährigen Bestehen des Gauphilisterverbandes Saravia, der in organisatorischer Hinsicht einen bedeutsamen Beitrag geleistet hat. 

(Text und Bld: Wolfgang Eckert. CM! Th!)


2016-06-05

Felix Koßmann verstorben

 

Wir haben die traurige Pflicht mitzuteilen, dass unser  lieber Bundesbruder 

 

Dr. med. Felix Koßmann 

 

am 3. Juni 2016 im gesegneten Alter von 95 Jahren von uns gegangen ist. 

 

Geboren am 20. September 1920 in Saarbrücken trat er am 3. Dezember 1954 kurz nach der Gründung unserer Verbindung bei und galt somit lange als ältestes noch lebendes Gründungsmitglied. Bis ins hohe Alter zeigte er reges Interesse an seiner Carolus Magnus, die er auch mit ansehnlichen finanziellen Beiträgen förderte.

 

Felix Koßmann war Arzt mit Leib und Seele. Er studierte Medizin in Wien und Innsbruck. Mitte der 19-50er Jahre übernahm er als Chefarzt die Internistische Klinik am Heilig-Geist-Krankenhaus in Saarbrücken, wo er über 30 Jahre mit Schwerpunkt Lungenkrankheiten bis zu seiner Pensionierung tätig war. 

 

Im Hinblick auf die Ehrenbürgerschaft von Eppelborn seines Vaters Bartholomäus,  gründete er dortselbst eine nach ihm benannte Stiftung, die besonders Leistungen begabter Schüler fördert.

 

Seinen Namen trägt ferner der Felix-Koßmann-Preis, der alle 2 Jahre von der Pharma-Firma Ursapharm / Bübingen an Menschen verliehen wird, die sich in besondere Weise der Kranken- und Altenpflege zuwenden.


Wolfgang Eckert CM!, Phil xxxx, Th! (FM)


2016-05-30 als Nachtrag


Lasst, ihr buntbemützten Schaaren…

vom 26. bis 29. Mai diesen Jahres fand in Würzburg die 130. Cartellversammlung statt. Inhaltlich kann als kurzes Resümee berichtet werden, dass u.a. eine Neugründung aus dem CV heraus, nämlich die der KDStV Seraphina zu Lippstadt (Hamm und Soest) beschlossen wurde.

Darüber hinaus wurde beschlossen, eine neue EDV-basierte Mitglieder-Verwaltung einzurichten, die nach Evaluierung von sehr vielen spezifischen verschiedenartigen Daten der einzelnen Verbindungen auf den Weg gebracht werden soll …

Wir, als KDStV Carolus Magnus haben durch unseren aktiven Senior, Bbr. Tilman Schorr, ein wenig zur Klärung zum finanziellen Haushalt des CV beitragen können.

Durch grossherzige Spenden zweier Bundesbrüder durften wir in diesem Jahr auch endlich mal mit 3 !!! Chargierten ( Tilman Schorr (CM! x, Julian Knabe ( CM! xx, und Andreas Bies (CM! (x) ) an Festkommers, Festgottesdienst und Festumzug teilnehmen. ) - Dank an die BbrBbr. Dr. Hans-Josef Schmitt und Dr. Axel Schmitt

Anmerkung: Mit unserer neuen Prunkfahne, den neuen Pekeschen und Stulpenhandschuhen brauchten wir uns wahrlich nicht zu verstecken …

Text und Bilder: Wolfgang Eckert CM! Th!

 

 


Ein Video vom Festumzug ist im CM!-Blog zu sehen !

Couleurartikel

Wer braucht neues Band, endlich einen schönen Bandknopf, einen 'Spinatfleck', eine Carolinger-Nadel, einen neuen Zipfel-halter, CV-Autoaufkleber, Autoaufkleber: CM-Zirkel, Kopfcouleur   ...  ???   schau mal bei  -> AH xxxx Blog - da wird Sie geholfen!


2016-05-10

Carolingerabend

zu einem feucht-fröhlichen Abend hatte die Aktivitas eingeladen, diesmal, um sich bei ihrer Altherrenschaft für die umfassende Unterstützung zu bedanken. Bei leckerem Schweinsbraten - einmal traditionell, einmal in der pikanten Salzkruste und Salzkartoffeln mit Soße und reichlich 'Stoff' ließ man es sich wohlergehen. Meisterlich zubereitet wurde der Braten von unserem Bbr. Julian Knabe, unserem 'Küchenchef'. Die Altherrenschaft bedankt sich herzlich bei ihrer rührigen Aktivitas, natürlich auch bei dem Meisterkoch !!! (WE)

2016-05-03

Chargenabordnung Caroli Magni in der Kaiserstadt Aachen

Zum 120. Stiftungsfest e.s.v. KDStV Makaria (Berlin) zu Aachen werden wir mit 3 Chargierten am Sa, 7. Mai präsent sein. Die Mk wurde am 24.02.1896 in Berlin gegründet, ist seit 1907 im CV und wurde am 15.06.1953 in Aachen, der Stadt Karls des Grossen, dem Namensgeber unserer Verbindung, wiedergegründet. 

Ihr Wahlspruch lautet: ' in fide firmitas '. Burschenfarben: moosgrün-weiß-rosa, Fuxenfarben: moosgrün-weiß-moosgrün, Mütze: moosgrün, Tuch, kleiner Teller.

Wir gratulieren der Makaria herzlich zu diesem Anlass und wünschen dem Festverlauf ' Gutes Gelingen ! '


2016-04-29

Spendeneingang für die 130. Cartellversammlung in Würzburg

Der Phil xxxx Wolfgang Eckert teilt mit, dass für unsere Aktivitäten bei der CV in Würzburg bereits erste Spenden eingetroffen, bzw. zugesagt sind. Wir danken unseren AH-Bundesbrüdern Dr. Hans-Josef Schmitt und Dr. Axel Schmitt sehr für die großherzige Unterstützung !!!   -> Spenderliste
Diese Mitteilung ist einerseits ein kleines Dankeschön, möge aber auch weitere Cartell- und Bundesbrüder anregen, dem guten Beispeil zu folgen !
 

Wolfgang Eckert
IBAN: DE54300606010403106063
BIC: DAAEDEDDXXX
Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Düsseldorf
Kennwort: ' Würzburg '




2016-04-26


Hexengrill abgesagt ...


aus Anlass der auch im Saarland so genannten Hexennacht hätten wir gern am 30. April unseren   ' Hexengrill '...  veranstaltet - müssen ihn aber leider wegen des schlechten Wetters absagen, was uns rischdisch leid tut  :-(


... dennoch ist Folgendes wissenswert:


Die Walpurgisnacht (auch Hexenbrennen) ist ein traditionelles nord- und mitteleuropäisches Fest am 30. April. Der Name leitet sich von der heiligen Walburga ab, deren Gedenktag bis ins Mittelalter am Tag ihrer Heiligsprechung am 1. Mai gefeiert wurde. Die Walpurgisnacht war die Vigilfeier des Fests. Als „Tanz in den Mai“ hat sie wegen der Gelegenheit zu Tanz und Geselligkeit am Vorabend des Maifeiertags auch als urbanes, modernes Festereignis Eingang in private und kommerzielle Veranstaltungen gefunden.

Der Name Walpurgisnacht leitet sich von der hl. Walburga (auch Walpurga oder Walpurgis) ab, einer Äbtissin aus England (710–779). Der Gedenktag dieser Heiligen wurde im Mittelalter am 1. Mai gefeiert (im deutschen Regionalkalender nun am 25. Februar, ihrem Todestag). Die neun Tage davor wurden als Walpurgistage bezeichnet, das Läuten von Glocken zur Abwehr der angeblichen Hexenumtriebe wird örtlich auch als Walpern beschrieben.[2]

Traditionell gilt die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai als die Nacht, in der die Hexen insbesondere auf dem Blocksberg(eigentlich „Brocken“), aber auch an anderen erhöhten Orten ein großes Fest abhalten. Diese Vorstellung ist beeinflusst von den Beschreibungen des Hexensabbat in der Literatur des 15. und 16. Jahrhunderts.

Der Name Walpurgisnacht wurde durch Goethes Faust (Teil I, 1808) popularisiert. Frühere Belege sind im 18. Jahrhundert nachweisbar. (Quelle: Wikipedia)




2016-04-14


Sponsor(en) gesucht ...


zur 130. Cartellversammlung in Würzburg möchten wir gern angemessen präsent sein, auch unsere neue Wichs und Prunkfahne bei den grossen Veranstaltungen wie Festkommers, Festgottesdienst im hh. Dom und beim Festzug durch die Innenstadt Würzburgs zur Geltung bringen ... aber es fehlt uns leider an dem nötigen 'Kleingeld', um unsere Aktivitas entsprechend zu unterstützen.

Wir suchen daher nach großherzigen Sponsoren...

Eure Verbundenheit mit Eurer sehr rührigen Aktivitas könntet Ihr ausdrücken mit einem 'Sonderbeitrag' auf das Konto des AHV.


Wolfgang Eckert
IBAN: DE54300606010403106063
BIC: DAAEDEDDXXX
Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Düsseldorf

Kennwort: ' Würzburg '




2016-04-14


Cartellversammlung (CV) 2016 in Würzburg


Die Cartellversammlung 2016 findet in Würzburg statt vom 26. bis 29. Mai. Carolus Magnus wird mit 3 Chargierten und dem Altherrenvertreter, ggf. noch weiteren BbrBbr angemessen vertreten sein. Link zum Programm etc.



2016-04-14


BbrBbr. Jörg Zenthöfer und Dietger Beier verstorben


hiermit teilen wir mit, dass 2 weitere Bundesbrüder verstorben sind: Jörg Zenthöfer am 11.04.2016 und Dietger Beier am 28.03.2016. Die Mitteilungen erreichten uns über eine Anzeige in der FAZ bzw. die Mitteilung des CV-Sekretariats ( GvB ). Wir werden ihrer anlässlich unseres Semesterantrittsgottesdienst gedenken. R.i.P.




2016-04-10


Bbr. Prof. Reiner Güntzer verstorben


Erst heute erreicht uns die traurige Nachricht vom Tod unseres Bundesbruders Prof. Reiner Güntzer (Rap - Rapolstein, Strassburg, CM).

Als Gründungsdirektor des Stadtmuseums Berlin hat er sich unvergesslich gemacht. Nach schwerer Krankheit verstarb er bereits am 16. November 2015 in Berlin.


Eine ausführliche Würdigung ist hier verlinkt.  ( WE )




2016-04-01

 

Nachtrag

 

bereits am 16. September 2015 wurde unser Bbr. Jürgen Dötsch, Apostolische Nuntiatur, Berlin  durch Papst Franziskus zum Päpstlichen Ehrenkaplan ernannt.
Wir gratulieren unserem Bundesbruder Dötsch - nachträglich - sehr herzlich zu dieser kirchlichen Ernennung und wünschen Gottes Segen ! ( WE )


nachrichtlich durch Cbr Hans-Günter Pfeifer, Sld, Püttlingen


2016-03-03

Vorankündigung:

2. Programmkonvent am Mittwoch, dem 10. März 2016,  16:00 Uhr s.t. auf dem Carolingerhaus, Finkenstrasse 5-7, Saarbrücken-Dudweiler.  Wir bitten um zahlreiches Erscheinen und/oder Programmvorschläge.





2016-02-07

Semester ex ...

mit dem Abschlussgottesdienst in St. Jakob ging das 125. Couleursemester Caroli Magni zu Ende - wieder ein für die Verbindung erfolgreiches ! Wir danken allen, die sich engagiert haben und wünschen noch viel Erfolg für die noch anstehenden Prüfungen!



2016-02-03

AC / BC / DC / WC - neues Chargenkabinett ...

Mit Dank und Anerkennung wurden die die Chargen des vergangenen WS 2015 / 2016 entlastet: Lukas Stemmler (x), Johannes Seltmann (xx), Tilman Schorr (xxxx) , Martin Banzer (FM) , Johannes Grimm (xxx).


Zu Chargen des SS 2016 wurden gewählt:

Senior: Tilman Schorr

Fuxmajor: Martin Banzer

Consenior: Julian Knabe

Scriptor: Johannes Grimm

Quästor: David Spang


2016-01-07

Akademischer Vortrag: 'Motivation'


Der Referent Sebastian Freund war 2 Semester lang Bewohner eines Zimmers auf unserem Carolingerhaus. Dabei hat er sich mit unserem Verbindungsleben vertraut gemacht und wurde 2014 rezipiert. Aus beruflichen Gründen hat er leider das Fuxenband wieder zurückgegeben und wurde höchst freudschaftlich entlassen. Er ist unserer Carolus Magnus weiterhin als Gast stets hoch-willkommen. Auf seiner sehr ansprechenden Web-Site  ( starting-engine.com ) schreibt er über seine Tätigkeit:

' Seit mehreren Jahren befasse ich mich nun mit der Motivation von Menschen im Alltag und Beruf. Bereits in der Fachoberschule durfte ich das Amt des Schulsprechers und den damit verbundenen Aufgaben zur Motivation des Schülerstammes übernehmen. Als ehemaliger Soldat fand ich mich in der Stellung einer VP eines Kompaniezuges mit jungen Menschen wieder, welche oft durch die Neuerungen in ihrem Leben unter sehr hohem Stress litten. Nach der Ausbildung zum Berufspiloten machte ich ein Aufbaustudium in Aviation Management ( in Saarbrücken ) ,welches sich unter anderem mit der Flugpsychologie beschäftig. In Zusammenarbeit mit dem flugmedizinischem Zentrum Stuttgart und einem renommierten Stuttgarter Privatjetunternehmen veröffentliche ich eine Thesis über die Flugpsychologie mit Schwerpunkt auf das zwischenmenschliche Verhalten von Personen.

Mein Kundenstamm reicht von Sportlern und Privatpersonen über Schulen und Vereinen bis hin zu Klein- und Mittelunternehmen. Betreuung in Aufgaben wie das Verbessern der Teamfähigkeit, der Glaube an sich selbst oder das Erlernen von motivativen Gedanken gehören zu meinen Stärken. Aber auch Einzelbetreuung oder Streitschlichtung sind Aufgaben derer ich mich gerne annehme. '

Carolus Magnus konnte heute Abend einen äusserst spannenden und engagierten Vortrag geniessen, der auch durch zahlreiche Zwischenfragen aus dem Auditorium zu einem weiteren Highlight wurde. Wir danken Sebastian Freund sehr herzlich für sein Kommen ! (WE)


2015-12-13

Frohe Weihnachten ...

Mit dem AC / BC am kommenden Mittwoch, 19:00 auf unserem Carolingerhaus findet die letzte offizielle Veranstaltung in diesem Jahr statt.

Wir wünschen allen Cartell- und Bundesbrüdern, unseren verehrten Damen und den zahlreichen Gästen ein

Frohes Weihnachtsfest, Gesundheit, Glück und Wohlergehen im Neuen Jahr 2016 !

Obwohl - wenn ich zur 'Halbzeit' des Semesters eine Zwischenbilanz ziehen sollte - ich recht zufrieden sein darf, wünsche ich mir von Allen noch mehr Interesse an unserer Verbindung und Beteiligung an unseren mit viel Mühe geplanten Veranstaltungen. Die Altherrenschaft hat erfreulicherweise sehr oft zahlreich an unseren Veranstaltungen teilgenommen - bleibt mein 'Traum', dass auch die Activitas - sprich, vor allem die In-activitas noch mehr 'präsent' ist, auch wenn der Comment 'wichtige Entschuldigungen' akzeptiert.

In diesem Sinne grüsst Euch sehr herzlich

Euer Wolfgang Eckert CM! Phil xxxx, Th! (FM)


2015-12-06

Herrlicher Cantus - herrlich verklungen ...

Eine Niko-Kneipe der besonderen Art wurde auf unserem Carolingerhaus am 5. Dezember geschlagen: Unter Anwesenheit des Neunkirch(en)er Orts-Philisterzirkels, etlicher aktiver und inaktiver Burschen und Füxe unserer Verbindung, darüber hinaus 7 Gästen und 5 Damen haben wir feucht-fröhlich dem Hl. Nikolaus von Myra gedacht. Nicht nur die beeindruckende Kneip-Rede unseres Seniors Lukas Stemmler, auch die Redebeiträge von Bbr. Georg (Schorsch ) Hoster, darüber hinaus auch Beiträge aus dem 'Cartell-Leben' unseres hochbetagten, verehrten Cbr. Dr. Egon Richthof (PM!) liesen die Stimmung 'crescendieren'. 

Des 'Puddels Kern' bildete aber natürlich 'Krambambuli', einem undefinierbaren Gesöff aus ... Rotwein, Feuerzangenbowle, Rum, Orangen, Nelkengewürz .. etc. pp. das in gekonnter Weise - vor den Augen der Corona durch unseren Fuxen Tilman Schorr zubereitet wurde.

Der Chronist hat sich dann nach dem Verkosten kurz vor Mitternacht aus automobilistischen Gründen dem weiteren Treiben entziehen müssen.

Dennoch .. überaus erfreulich: Zum Buss- und Läuterungsgottesdienst am Sonntag, dem 6. 12.  haben sich doch 'Etliche' eingefunden: Zusammen mit der Kolpingsfamilie, die traditionsgemäß am 2. Advent in St. Jakob einen wichtigen Gottesdienst feiert, konnten wir  - mit unserer neuen Prunkfahne chargierend  - unser Prinzip 'Religio' kundtun. (WE)



2015-12-02

Nikolauskneipe mit Krambambuli ...

unsere traditionelle Nikoauskneipe findet wie alljährlich statt um den Nikolaustag herum ( 6. Dezember ) ... heuer am Samstag, dem 05. Dezember 2015 um 20:00 hct, wie immer auf unserem schönen Carolingerhaus, Finkenstrasse 5-7 in 66125 Saarbrücken-Dudweiler.  Im Anschluss an das Offiz gibt es das bewährte    Krambambuli    - eine in siener Rezeptur jeweils an die 'Gegebenheiten' angepassten MIXTUR. Diese 'Feuerzangenbowle' à-la-Rühmann hat es in sich und wird - nach Wunsch - durch den traditionell - altehrwürdigen Film begleitet.

Es wird darauf verwiesen, dass im Programm auch eine Busse und Läuterung vorgesehen ist: Wir besuchen nämlich gemäss unserem Prinzip 'Religio' anschließend ( d.h. am Sonntag, dem, 6.12. den Gottesdienst in St. Jakob um 11:00 hst. ) Ort: St. Jakob, Alt-Saarbrücken, ( Ecke Stengel-Str. - Kepler-Str. )


2015-11-27

Akademischer Vortrag: ' Künstliche Intelligenz oder Künftige Informatik ' ...

zu diesem unten angekündigten und näher beschriebenen Vortrag konnten wir wiederum zahlreiche Mitglieder unserer Verbindung und einen Gast begrüssen ... 

In seinem fast 2-stündigen Ausführungen verstand es der Referent Herr Dr. Anselm Blocher, spannend und kurzweilig ein zukunftsweisendes Thema zu behandeln. Anschaulich konnten wir mitverfolgen wie 'Künstliche Intelligenz' vor über 20 Jahren heute immerhin zu Standard-Applikationen auf mondernen Systemen ( z.B. Smart-Phones ) geworden sind. Kein Mensch wundert sich inzwischen. dass man in seinem iPhone ' Siri ' ansprechen kann, jene hübsche, intelligente Blondine, die einem fast jeden Wunsch von den sprechenden Lippen abliest und so manche Aufgabe auch tatsächlich erledigt ... Das Projekt Industrie 4.0 nahm vor etlichen Jahren seinen Anfang hier an der UdS unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Wahlster: Inzwischen ist es möglich, dass der 'Werker' von einem Roboter hoch-präzise assistiert wird, wodurch die Fehlerbelastung der jeweiligen Tätigkeit erheblich reduziert wird. Ausgangspunkt war seinerzeit der auch heute noch drohende Mangel an Fachkräften. Allerdings ist der Wandel in der Gesellschaft nicht unerheblich ... ( WE )

Der Autor dieser Zeilen ist bekennender Appelianer - man möge ihm seine Phantasie bzgl. SIRI nachsehen ...




2015-11-24

Programmhinweis:

o   Fr. 27.11. 19 Uhr  Akademischer Vortrag:

KI : ,,Künstliche Intelligenz - oder Künftige Informatik – 

 Von multimodaler Interaktion, dem Internet der Dinge und Industrie 4.0“
 

Der Referent, Herr Dr. Anselm Blocher ist leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter des DFKI in der Forschungsgruppe „Intelligente Benutzerschnittstellen“ .

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH) mit Sitz in Kaiserslautern und Saarbrücken ist auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien die führende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung in Deutschland. In der internationalen Wissenschaftswelt zählt das DFKI zu den weltweit wichtigsten "Centers of Excellence", dem es gelungen ist, Spitzenforschung rasch in praxisrelevante Anwendungslösungen umzusetzen. 

1988 von namhaften deutschen Unternehmen der Informationstechnik und zwei Großforschungseinrichtungen als gemeinnützige GmbH gegründet, hat sich das DFKI inzwischen durch seine proaktive und bedarfsorientierte Projektarbeit national und international den Ruf eines kompetenten und zuverlässigen Partners für Innovationen in der Wirtschaft erworben. 

Da durch zunehmend kürzere Innovationszyklen in der Informationstechnik Vorlaufforschung, anwendungsnahe Entwicklung und die Umsetzung in Produkte immer enger zusammenwachsen, wird in DFKI-Projekten das gesamte Spektrum von der anwendungsorientierten Grundlagenforschung bis zur markt- und kundenorientierten Entwicklung von Produktfunktionen abgedeckt. 

Die Projekte am DFKI gliedern sich in sechs Forschungsbereiche: 

  • Bildverstehen und Mustererkennung 
  •  Wissensmanagement 
  • Intelligente Visualisierungs- und Simulationssysteme 
  • Deduktions- und Multiagentensysteme 
  • Sprachtechnologie 
  • Intelligente Benutzerschnittstellen 

Seit Anfang 2002 ist außerdem das Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) 

Der Auftrag der Transferzentren ist es, die Forschungsergebnisse des DFKI in kommerzielle Anwendungen zu transferieren: 

  • AICommerce - "Intelligenz im eBusiness" 
  • SISO - "Der Weg zur sicheren Software" 
  • smartLab 
  • TransLect - "Sprachtechnologie im Einsatz" 

Das Ziel der drei im Augenblick existierenden Kompetenzzentren, in denen technologisches und fachliches Können des DFKIs konzentriert wurde, ist die Beantwortung wichtiger Fragestellungen aus den Bereichen: 

  • e-Learning 
  • Sprachtechnologie 
  • Semantisches Web 
  • Virtuelles Büro der Zukunft



2015-11-18

Museum für Vor- und Frühgeschichte...


Die Aktivitas hat hier einen besonderen kulturellen 'Leckerbissen' angeboten: Führung durch das Museum für Vor- und Frühgeschichte des Saarlandes:
Das Museum vermittelt anhand seiner reichhaltigen Sammlung einen Querschnitt der Kulturentwicklung des Menschen von der Steinzeit über die Bronze- und Eisenzeit bis zum frühen Mittelalter.
Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das berühmte keltische Fürstinnengrab von Reinheim (um 400 v. Chr.) mit seinem kostbaren Schmuck und wertvollen Beigaben. Den umfangreichsten Teil der Ausstellung bilden Funde der Römischen Kaiserzeit (1. bis 6. Jahrhundert n. Chr.): Keramik- und Glasgefäße, Werkzeuge und Gerätschaften, Münzen, Figürliches aus Stein, Bronze und Ton, Inschriften sowie die Wandmalereien aus einer Villa in Mechern. Die Sammlung erfährt eine ständige Aktualisierung durch neue Funde, die bei den jüngsten Ausgrabungen der Landesarchäologie zutage treten.
Professor Michael Glaser zeigte und erklärte uns in anschaulicher Weise die Exponate, die das Herz eines jeden Kunstfreundes schneller schlagen lassen... DAS sollte man gesehen haben !!!
Im Anschluss lud der Altherrenverband Caroli Magni die kleine, aber feine Corona zum Abendessen in die ' tomate2 ' in der Schloss-Strasse ein, wo dann in gemütlicher Runde manche Idee zur weiteren Intensivierung des Verbindungslebens erörtert wurde.
Eine Erfahrung der besonderen Art mussten wir leider machen: Die Inhaberin des Restaurants, fragte uns eingangs ganz besorgt nach unserer Reputation .... 
Cave! In Saarbrücken macht sich z.Zt. eine spezielle 'schlagende' Verbindung keine Freunde. Auch wir haben dies bei deren Besuch auf unserem Carolingerhaus bereits leidvoll erfahren müssen ...


2015-11-17

Das Kraftwerk Fenne - ein unerwartetes Highlight unserer Veranstaltungen...

Der Völklinger CV-Philisterzirkel unter Federführungs´unseres Cbr. Hermann Weisgerber hatte zu dieser Veranstaltung eingeladen. Leider konnte diese Führung aus technischen Gründen nicht ( wie geplant ) duch Cbr. Manderfeld persönlich durchgeführt werden... Allerdings gab es eine hoch-kompetente Vertretung:

Mit Herrn Dr. -Ing. Christian Neu durften wir einen tiefen Einblick gewinnen, einerseits in den technischen Ablauf der Stromerzeugung, in Falle Fenne aus Steinkohle (nstaub), andererseits auch über die merkantilen Aspekte (Strombörse), denen sich jeder Stromproduzent zu stellen hat. Leider ist die heimische Steinkohle, ehemals ein attraktiver Wirtschaftsfaktor unseres Saarlandes, immer mehr ins Hintertreffen geraten, sodaß heute die Kohle aus aller Herren Länder zu Spott-Preisen importiert wird. Technische Gegebenheiten haben in den letzten Jahrzehnten dazu geführt, dass immer weniger Personal benötigt wird. So ist die Mitarbeiterzahl im Laufe der Jahre von einst über 650 auf heute gerade mal noch 87 gesunken.

Die Führung durch die gigantische Anlage übernahm dann ein sehr erfahrener Mitarbeiter, der uns die technischen Details der Kohle-Verstromung anhand der riesigen Aggregate zeigte. Höhepunkt - für Liebhaber des 'Fernsehens' - war dann der Aufstieg auf das Dach des Heizkraftwerkes ( ca. 87 m ), wo man sich bei recht guter Sicht einen Überblick über das nächtliche Fulcolingia (Völklingen) verschaffen konnte - Bis nach Saarbrücken konnte man blicken, Riegelsberg, und auch Teile von Frankreich (Spicheren) konnten ausgemacht werden.

Nach etwa 3 Stunden sichtlich ermüdet vom vielen Treppensteigen, dankte die dennoch begeisterte CV-Besucherschar dem freundlichen und kompetenten Guide mit einem kleinen Obulus für die Mitarbeiter-Kaffeekasse. (WE)


2015-11-14




Anschlagsserie in Paris


Wir möchten den Angehörigen der mittlerweile 127 Toten sowie den vielen Verletzten der gestrigen Anschläge in Paris unser tiefes Mitgefühl aussprechen. Als ich vor wenigen Wochen die Stadt besuchte erstaunten mich die schwerbewaffneten Gendarmen. Die Gewissheit, dass solche Maßnahmen mitterweile nötig sind, ist jedoch viel beängstigender. Immigration und Toleranz dürfen uns nicht das friedliche Zusammenleben in einem freiheitlichen Rechtsstaat kosten. Ich hoffe, dass mit Härte und Entschlossenheit gegen alle Hintermänner, Unterstützer und Befürworter des Attentates vorgegangen wird, denn der Islamismus darf nicht zu Europa gehören.

Lukas Stemmler, CM! X (XX², XXX)



2015-11-10

Das Kraftwerk Fenne

nicht in unserem Semesterprogramm angekündigt ist eine Führung von Cartellbruder Markus Manderfeld (Ndm!) durch das Kraftwerk Fenne (Völklingen)

Das Kraftwerk Fenne ist eine aus mehrerer Anlagen am Standort Völklingen im Saarland bestehender Kraftwerksanlage. Es handelt sich dabei um das Modellkraftwerk Völklingen (MKV), das HeizkraftwerkVölklingen (HKV), ein Heizkraftwerk (Fenne I), eine Gasmotoranlage sowie eine Gasturbine. Die Fernwärmeleistung beträgt ca. 600 Megawatt und ist damit eines der größten deutschen Fernwärme-Verbundsysteme. Betreiber und Eigentümer ist die Steag Power Saar GmbH. (Quelle: Wikipedia)

Die Führung findet statt am 17. November 2015 um 16:30 hst. Treffpunkt ist der Besprechungsraum 1 im Werk, Saarbrücker Strasse 133, Völklingen. Gäste nebst Damen sind herzlich willkommen.

Wolfgang Eckert, CM! Phil xxxx, Th! (FM), und Hermann Weisgerber Ndm!, T-R!


2015-11-04

Der Fall 'Pascal' ...

Unser erster Akademischer Vortrag dieses Semesters beschäftigte sich mit einem der grossen kriminalistischen Fälle der saarländischen Justizgeschichte. Pascal, ein fünfjähriger Junge wird brutalst misbraucht, vergewaltigt und ermordet, seine Leiche jedoch bis heute nicht aufgefunden. Die zunächst geständigen Angeklagten, widerrufen alsbald ihr Geständnis und werden schließlich - freigesprochen. Dem fachkundigen Referat des Journalisten Dieter Gräbner folgte bei sehr guter Besucherzahl ( 20 Cartell- und Bundesbrüder und viele Gäste hatten auf unser Carolingerhaus gefunden ) eine lange, anregende, teilweise kontrovers geführte Diskussion. 

Wir danken dem Referenten für den interessanten Vortrag und unserem Philistersenior Bbr. Gerhard Metzler für die Initiative. (WE)


2015-10-24

Semestris hiemalis incipit …

(für ungläubige Lateiner: Wiki )


mit einer würdigen Antrittskneipe konnte unsere Carolus Magnus wieder einmal beweisen, dass in dieser CV-Verbindung viel studentisches Potential vorhanden ist:

Bei ausserordentlich gutem Besuch von ca. 30 Bbr. Cbr. Fbr. und Damen wurde unter der Leitung von Aktiven-Senior Lukas Stemmler eine traditionelle, aber inspirierend-flotte Kneipe geschlagen. Nach einer diskussionswürdigen Festrede konnten dann unter fachkundigen bierorglerischen Leistung von Neofux David Spang und Daniel Kopp (Vsg, CM) 3 Bänder verliehen werden:

  1.  Fuxenband ( Rezeption ) an David Spang
  2.  Burschenband ( Prüfung bestanden ) an Bbr. Julian Knabe
  3.  Bandverleihung an Cbr. Franz-Peter Kossmann (Sld)


Ein kräftig donnernder und die Landeshaupt- und Universitätsstadt Saarbrücken bis in die tiefsten Gewölbe erschütternder Salamander verlieh dem Geschehen sein besonderes studentisches Ambiente.


Nach einer ordentlichen Portion Pizza-Brötchen folgte dann der inoffizielle Teil, der - wie immer recht ausschweifend - aber immer noch beherrschbar war.



Nun - wie es in einer katholischen Verbindung - mit dem Prinzip  RELIGIO  üblich ist, folgte am nächsten Morgen ein sehr ansprechender Festgottesdienst in St. Jakob, Alt-Saarbrücken, wobei wir auch unserer in diesem Jahr verstorbenen BbrBbr Horst Demuth und Horst Backes, ferner unseres Freundes Pfr. Raimund Mossmann gedachten.


2015-10-10

Herzlichen Glückwunsch !

unserem Bundesbruder Julian Knabe, der sein Burschenprüfung bestanden hat und zur Ankneipe am Samstag, 24.10. das schwarz-grün-rot-schwarze Burschenband erhalten wird.


2015-09-25

Programm des WS 2015 / 2016 verschickt ...

rechtzeitig zum Beginn des WS haben wir unser Semesterprogramm an alle Bundesbrüder, Damen, Gäste, Philisterzirkel im Umkreis versandt. Wir hoffen, dass auch diesmal für jede(n) Interessantes dabei ist und hoffen auf rege Teilnahme.

Für die Akademischen Vorträge  'Pascal', 'künstliche Intelligenz' und 'Motivation', haben wir uns z.T. finanziell erheblich angestrengt ... Wir hoffen, dass dies auch durch entsprechende Präsenz gewürdigt wird ... 

Das komplette Programm: hier (klicken)


2015-09-24

Bbr. AH Horst Backes verstorben ...


heute erreichte mich die traurige Nachricht, dass unser Bbr. Horst Backes ( bereits am 26.07.2015 ) vertorben ist. Trauerfeier und Beisetzung fanden im engsten Familienkreis statt. Eine Würdigung erfolgt in Kürze in unserer Gedenktafel ' In Memoriam ' ->

* 25.01.1943   rec. 21.05.1963   + 26.07.2015

***

2015-09.17

Semesterprogramm ante portas ...

das Programm für das WS 2015 / 2016 befindet sich im Durck und wird Anfang  39. Woche versandt: Freut Euch schon mal auf viele Events und Highlights

***

2015-09-08

auf - zu frischen Taten ...

bald ist es soweit, das neue Semester beginnt, bedeutet: die Familie wieder über Wochen zu verlassen, der Wissenschaft fröhnen, lernen, Klausuren schreiben, Referate halten, Semiare, Tutorien besuchen, Dissertationen schreiben, Rigorosa zu bestehen, sich zu habilitieren, einen Ruf zu erhalten ... Vivat academia !!!

In den nächsten Tagen werden wir Euch unser Semesterprogramm vorstellen: Soviel vorab: Nicht Masse ... sondern Klasse ...

***

2015-07-22

Chargenämter - Neuwahlen zum WS 2015 / 2016

Senior: Lukas Stemmler

Consenior: Johannes Seltmann

Scriptor: Johannes Grimm

Quaestor: Tilman Schorr

Fuxmajor: Martin Banzer

Alle wohnen auf dem Carolingerhaus, Finkenstraße 5-7, 66125 Saarbrücken-Dudweiler, Telefon: +49 (0) 6897 9 11 90 03. 

Es gilt ihnen unser herzlicher Glückwunsch !!!    Vivat-Crescat-Floreat   -   Ad Multos Annos !



 

 

Archiv- einfach hier klicken

 

 
Vernetzt
pwjfb twitter google

 

chste Termine

- o - Mi, 22.06. Bierseminar mit Bbr. Georg (Schorsch) Hoster

- ho - Mi, 29.06. AC / BC

beide Veranstaltungen auf dem Carolingerhaus

 

weitere Infos hier ->

Termine & ...

 

Aktuelles und Informationen vom AH-XXXX
AH-XXXX Blog

CM bedankt sich bei den Spendern für die neue Prunkfahne und Pekeschen!
Spenderliste

 

Was gibt es Neues rund um die Entwicklung unserer Alma Mater?! Der HPR informiert...
HPR und Universität des Saarlandes

 

Buchpublikation
CM Buch

 

Veröffentlichungen, Presse & Downloads
Alle Dokumente, die online sind
 

OffenerBrief
DOC250214-25022014134309



CM Dokumente
Alle Dokumente, die online sind
 

Ägypten
WiSe2013-2014

 

Unsere Medienarchive
Picasa Galerien
 

Picasa Galerien ab April 2012

     

     

Aktuelles
Universität des Saarlandes
 

Neues von CM!

 

Neues vom CV

  KHG Aktuelles & Programme
  Mensaplan UdS
  Pressemeldungen UdS
  Veranstaltungen UdS
  Medienecho UdS


CM! Online Lib
Universität des Saarlandes
 

Rund um den 26. Juni
Aktuelles diesen Monat

Heute liegt kein Gedenktag vor

 

Carolus Magnus - Karl der Große

  CM! bei der dt. Wikipedia
  Studentisches Liedgut
  Studentische Begriffe
  Alle Begriffe der Tag Cloud



CM Verwaltungssystem CM! Verwaltungs-system

CM! Aktivitas Folder

In Memoriam

 

    | Seitenanfang
     
  .synapse cms

So findest Du das Carolingerhaus ...


Größere Kartenansicht
 

KDStV Carolus Magnus Saarbrücken

Finkenstraße 5-7
66125 Saarbrücken

Telefon: 06897 - 9 11 90 03

Internet:
http://www.carolus-magnus-sb.de

E-Mail

   
     
Startseite Kontakt Datenschutz Mobile Version Impressum